Skip to main content

Brille, Kontaktlinsen oder beides, das ist hier die Frage!

Entweder wählt Ihr die Brille als schickes Outfit – manche Teens haben für jede Gelegenheit eine andere und wechseln sie wie ein Tuch oder ein Schmuckstück passend zur Farbe der Kleidung. Oder Ihr verwenden doch lieber die Kontaktlinsen, die scheinbare Freiheit für stark Fehlsichtige. 

Vorteile von Brillen
Für Menschen mit trockenen Augen kann die Brille eher von Vorteil sein. Es gibt auch Medikamente  die trockene Augen provozieren oder gar die Produktion von Tränenflüssigkeit eindämmen. Das lange Arbeiten oder Spielen am Computer verringert die Häufigkeit des Wimpernschlags, dadurch wird die Tränenflüssigkeit schlechter verteilt. Ein weiterer Vorteil für die Brille, sie bietet Schutz gegen Zugluft, Insekten, Staub oder Sand.

Vorteile von Kontaktlinsen
Kontaktlinsen verrutschen und beschlagen nicht. Das Sehen ist präziser und bequemer. Ein weiterer Vorteil ist, das der Regen die Sicht nicht beeinträchtigt. Kontaktlinsen bieten zu jeder Zeit eine gute Sicht: Sogar beim Schwimmen, bei anderen sportlichen Aktivitäten oder auch in der Sauna. 

Bei einer Brille hingegen gilt: Je stärker das Brillenglas, desto unschärfer ist die Abbildung am Rand des Glases. Der Tragekomfort durch die Entwicklung von neuen Kunststoffen, die heute sogar sauerstoffdurchlässig sind, hat sich stark verbessert. Nach kurzer Eingewöhnungszeit sind vor allem weiche Kontaktlinsen nicht mehr zu spüren. Es gibt sie auch als Tageslinsen, bei denen das Reinigen der Linsen entfällt, da Ihr sie abends einfach wegwerfen könnt.

Kontaktlinsen sollten angepaßt und regelmäßig kontrolliert werden. Besonders wichtig sind die Hygiene und die richtige Handhabung der Kontaktlinsen, damit die Augen gesund bleiben. Außerdem: Nicht jede Linse ist für jedes Auge geeignet. Eine fachspezifische Beratung ist äußerst wichtig. Bei Brillenmode Bäumer berät Euch kompetent Herr Bernhard Wessendorf, unser Spezialist rund um das Thema Kontaktlinsen!