Skip to main content

Wann und Wieso benötigen Sie eine Lesebrille?

Das ist in der Regel ein schleichender Prozess, dass Sie auf einmal eine Lesebrille benötigen. Irgendwann empfinden Sie das Lesen als sehr anstrengend. Der Grund ist, dass die Linse des Auges immer unflexibler wird und dadurch die Augenmuskeln deutlich stärker beansprucht werden, mit dem Ergebnis, dass Umschalten auf Fern- und Nahsicht, nur noch schlecht oder gar nicht mehr gut funktioniert, was mit großer Anstrengung verbunden ist und möglicherweise Kopfschmerzen verursachen könnte. Dieser Prozess kann bereits etwa mit dem 35. Lebensjahr beginnen. Häufig aber erst mit Anfang oder Mitte 40 Jahren. Eine Lese- oder Gleitsichtbrille hilft Ihnen dann zuverlässig weiter. Wir beraten Sie gern.